Die Geschichte der Seuchen: Erfolgsgeschichte Impfung - Pocken, Polio und Diphterie (4) | Video der Sendung vom 05.08.2019 17:45 Uhr (5.8.19)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Helmut Todt als Emil Adolf von Behring | Bild: BR; Interaktion, Quelle: BR; Interaktion

Die Geschichte der Seuchen

Erfolgsgeschichte Impfung - Pocken, Polio und Diphterie (4)

05.08.2019 | 29 Min. | Verfügbar bis 03.06.2021 | Quelle: © Bayerischer Rundfunk

Die Pocken, auch Blattern oder Variola genannt, sind seit über 3000 Jahren bekannt. Zu manchen Zeiten war das Pocken-Virus für mehr als zehn Prozent der Todesfälle auf der Welt verantwortlich. Im 17. Jahrhundert erkrankten mehr Menschen an den Pocken als an Pest, Syphilis oder Lepra. Und sie sind die erste Krankheit, gegen die eine wirksame Impfung entwickelt wurde und die weltweit ausgerottet werden konnte.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: