Morden im Norden: Folge 51: Ausgespielt (S04/E03) | Video der Sendung vom 22.01.2021 17:05 Uhr (22.1.21) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bild zur Serie: Heiter bis tödlich - Morden im Norden (51): Ausgespielt, Quelle: rbb/ARD/Georges Paul, Quelle: rbb/ARD/Georges Paul

Morden im Norden

Folge 51: Ausgespielt (S04/E03)

22.01.2021 | 48 Min. | UT | Verfügbar bis 22.07.2021 | Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Die 18-jährige Geigerin Paula wird an einem Bahnhof brutal überfallen und auf die Gleise gestoßen. Schwerverletzt liegt sie im Krankenhaus. Über ein Überwachungsvideo können Finn Kiesewetter und Lars Englen den Täter Marco ausmachen, der jedoch nur im Auftrag gehandelt hat. Was nur wenige Personen wussten: Paula hatte eine wertvolle Albiati-Geige bei sich. Das Schließfach, in das Marco das wertvolle Instrument bringen sollte, ist leer. Anna, Paulas Kontrahentin aus der Musikakademie, die mit Marco ein Verhältnis hat, gerät unter Verdacht. Doch reicht ihre Motivation für einen Überfall aus und wusste sie von der wertvollen Geige? Welche Rolle spielen die beiden Banker, Gero und Burkhard Meininger, die Anna die Geige zur Verfügung gestellt haben? Die Zahl der Verdächtigen wird immer größer.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: