Morgenmagazin: Deutsche Stiftung für Patientenschutz kritisiert Impf-Chaos | Video der Sendung vom 04.01.2021 05:30 Uhr (4.1.21) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Eugen Brysch, Vorstand Deutsche Stiftung Patientenschutz, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Deutsche Stiftung für Patientenschutz kritisiert Impf-Chaos

04.01.2021 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 04.01.2022 | Quelle: WDR

Eugen Brysch, Vorstand Deutsche Stiftung für Patientenschutz, kritisierte die mangelnde Koordination bei der Impfplanung. "Tatsächlich ist für den Impfplan der Bundesgesundheitsminister zuständig. Und wir sehen in der derzeitigen Situation, dass er nicht angepasst wurde - denn wir haben ja das große Problem, zu wenig Impfstoff zu haben, und deswegen müssen wir kleinteilig vorgehen."
Brysch forderte Kanzlerin und Ministerpräsidenten auf, bei ihrer morgigen Runde ein Konzept zu liefern. Die Konflikte seien inzwischen auch innerhalb der Ländergesundheitsminister offenkundig, wenn sich Bürger im Nachbarland zum Impfen anmeldeten. Brysch: "Die Solidarität scheint wohl aufgebraucht, wenn man das so feststellt."

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: