NDR Dokfilm: Drogen: Amerikas längster Krieg | Video der Sendung vom 03.11.2020 02:50 Uhr (3.11.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Zwei Polizisten in New Mexico., Quelle: NDR/Abramorama/Derek Hallquist

NDR Dokfilm

Drogen: Amerikas längster Krieg

03.11.2020 | 104 Min. | Verfügbar bis 03.11.2021 | Quelle: NDR

Die Corona-Pandemie stellt auch das amerikanische Gefängnissystem auf die Probe. Kein Land auf der Welt sperrt so viele Drogensüchtige ein wie die USA. Seit den 60er-Jahren haben die USA über eine Billion Dollar in den "Krieg gegen Drogen" gesteckt, 45 Millionen Menschen wurden verhaftet. Der preisgekrönte Dokumentarfilm von Eugene Jarecki zeigt, wie Wegsperrmentalität und Missachtung von sozialen Umständen ein neues System der Diskriminierung, des systemischen Rassismus geschaffen haben, das auch in diesem Wahljahr enormen sozialen Sprengstoff birgt.

Darstellung: