die story: Wenn Rechtsextremisten freie Schulen unterwandern | Video der Sendung vom 27.01.2021 22:15 Uhr (27.1.21) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Leerer Klassenraum einer Freien Schule, Quelle: WDR/ picture alliance/ Robert B. Fishman

die story

Wenn Rechtsextremisten freie Schulen unterwandern

27.01.2021 | 44 Min. | UT | Verfügbar bis 30.12.2099 | Quelle: WDR

Immer häufiger engagieren sich Lehrer oder Eltern mit rechtsextremer Gesinnung in Schulen freier Trägerschaft. Schleichend und zunächst unbemerkt nutzen sie die besonderen Möglichkeiten, die Selbstverwaltung und Mitspracherechte bieten - für ideologische Einflussnahme auf Kinder und Lehrinhalte. [Zweite Fassung vom 17. Februar 2021. Diese Dokumentation enthielt einen faktischen Fehler, den wir korrigiert haben: Es dauerte nicht ein Jahr, sondern zwei Monate bis der betroffene Lehrer der Freien Waldorfschule Minden suspendiert wurde. 6 Wochen später wurde er entlassen, andernfalls hätte der Schule der Ausschluss aus dem Verband der Freien Waldorfschulen gedroht. Die Freie Waldorfschule Minden meldete sich nach Ausstrahlung dieser Dokumentation und teilte mit, als Konsequenz habe sie nach einem längeren Aufarbeitungsprozess 2017 eine neue Schulverfassung erarbeitet: Eltern und Schüler*innen werden heute mehr an Entscheidungsprozessen beteiligt. Und eine schriftliche Distanzierung von jeglichem rechtsextremen Gedankengut ist jetzt Voraussetzung, um als Lehrer*in an der Freien Waldorfschule Minden arbeiten zu können.]

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Darstellung: