mareTV Classics: Monsterkrabben im Polarmeer | Video der Sendung vom 17.01.2021 15:15 Uhr (17.1.21) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Lars-Petter Øie ist der Unterwasserexperte von Nordnorwegen. Mittlerweile ist er Experte in Sachen Monsterkrabben., Quelle: NDR/nonfictionplanet/Marco von Schulenburg

mareTV

mareTV Classics: Monsterkrabben im Polarmeer

17.01.2021 | 44 Min. | UT | Verfügbar bis 17.07.2021 | Quelle: NDR

Ein Meeresmonster macht sich zunehmend die Polarmeerküsten von Nordnorwegen und Russland untertan: Die so genannten Kamtschatka-Krabben, die bis zu zwei Meter Spannweite und 13 Kilo Gewicht erreichen können, pflanzen sich fort wie die sprichwörtlichen Kaninchen. Der Grund: Sie haben keine natürlichen Feinde. Die mareTV-Reportage berichtet über das Leben der Fischer am Jarfjord im unwirtlichen hohen Norden Norwegens, für die nach langen Jahren des Niederganges wegen der Beschränkung des Walfanges die Kamtschatka-Krabbe einen ungeahnten Boom bedeutet.

Weil Sie dieses Video ausgewählt haben

Darstellung: