phoenix vor ort: #phoenixSpotlight: Verdachtsfall AfD - Eine Chronik | Video der Sendung vom 04.03.2021 15:30 Uhr (4.3.21)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ein Schriftzug mit "Alternative für Deutschland", Quelle: Michael Kappeler/dp

phoenix vor ort

#phoenixSpotlight: Verdachtsfall AfD - Eine Chronik

04.03.2021 | 29 Min. | Verfügbar bis 04.03.2026 | Quelle: PHOENIX

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat die Partei AfD zum Verdachtsfall erklärt und damit eine Beobachtung der Partei mit nachrichtendienstlichen Mitteln ermöglicht.
Der Entscheidung des Bundesamts war eine zweijährige Prüfung vorangegangen. Hier eine Zusammenfassung und Chronik mit Pressekonferenzen des Verfassungsschutzes, Reaktionen der AfD und Einordnungen aus dem phoenix-Studio. Am 5. März 2021 entschied das Verwaltungsgericht Köln, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz die AfD vorerst nicht als Verdachtsfall einstufen oder so behandeln darf.

Darstellung: