Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Terezia Mora bei einer Lesung der Erfurter Herbstlese 2019, Quelle: Imago / VIADATA

Das Feature

Die deutsch-ungarische Schriftstellerin Terézia Mora - "Die Welt tritt mir täglich zu nahe"

14.05.2021 | 55 Min. | Quelle: Deutschlandfunk Kultur

"Meine ersten Narrative waren die der Repression", sagt Terézia Mora über ihre Jugend, die vom Katholizismus und ungarischen Kommunismus geprägt ist. Bis heute klingt das in ihrem Schreiben nach. Im Erzählband, "Seltsame Materie", gibt es in zehn Geschichten neun Tote, sowie viel Gewalt und Verzweiflung. Von Burkhard Reinartz www.deutschlandfunk.de, Das Feature Hören bis: .. Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/05/14/die_welt_tritt_mir_taeglich_zu_nahe_dlf_20210514_2005_c5d4fe23.mp3

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Mehr aus der Sendung

Darstellung: