Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

US Präsident Bill Clinton und der Russische Präsident Boris jeltsin während einer gemeinsamen Pressekonferenz im Kreml., Quelle: picture-alliance / dpa | Bob_Pearson, Quelle: picture-alliance / dpa | Bob_Pearson

Das Feature

Russland und der Westen während Jelzin und Clinton - Die Samen des Misstrauens

08.06.2021 | 44 Min. | Quelle: Deutschlandfunk Kultur

1990 sahen sich die Russen als Sieger über den Totalitarismus. Groß war die Sympathie für die USA, die Präsidenten Clinton und Jelzin standen sich persönlich nahe. Am Ende blieb Enttäuschung: Die 1990er-Jahre gelten heute in Russland als Dekade der Demütigung. Von Andreas von Westphalen www.deutschlandfunk.de, Das Feature Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/06/08/die_samen_des_misstrauens_russland_und_der_westen_dlf_20210608_1915_bbcd149d.mp3

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Mehr aus der Sendung

Darstellung: