Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Weiße Umrisszeichnung eines Menschen auf Asphaltboden, darauf Blumen,, Quelle: Rahim Shirmahd / Berlinale, Quelle: Rahim Shirmahd / Berlinale

Kompressor - das Kulturmagazin

Berlinale-Film "18 Minuten Zivilcourage" - Ein Fall wie "George Floyd" in Tübingen 1987

09.06.2021 | 9 Min. | Quelle: Deutschlandfunk Kultur

In "18 Minuten Zivilcourage" erzählt Rahim Shirmahd die Geschichte des Asylsuchenden Kiomars Javadi, der 1987 in Tübingen zu Tode gewürgt wurde - vor 30 Augenzeugen. "Das ist die Doppelmoral in unserer weißen Welt", sagt der Filmemacher. Rahim Shirmahd im Gespräch mit Massimo Maio www.deutschlandfunkkultur.de, Kompressor Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/06/09/george_floyd_in_tuebingen_1987_berlinale_film_18_minuten_drk_20210609_1420_6c110add.mp3

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Mehr aus der Sendung

Darstellung: