Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Das Foto zeigt den Markusplatz (Piazza San Marco) im Abendlicht als er während der außergewöhnlichen Flut am 17. November 2019 komplett unter Wasser stand., Quelle: Getty Images / NurPhoto / Marco Serena, Quelle: Getty Images / NurPhoto / Marco Serena

Weltzeit

Venedig und die Angst vor den Fluten - Zu viel Wasser, zu wenig Touristen

29.07.2020 | 22 Min. | Quelle: Deutschlandfunk Kultur

Venedig leidet unter den Hochwasserschäden des vergangenen Novembers. Sogar der Markusdom ist beschädigt. Viele Händler verloren ihre Waren und jetzt fehlen auch noch die Touristen. Ungewöhnlich für die Lagunenstadt. Und beängstigend. Von Lisa Weiß www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/07/29/venedig_und_die_fluten_zu_viel_wasser_zu_wenig_touristen_drk_20200729_1830_cadee648.mp3

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Darstellung: