Echtes Leben: Leben im "Madhouse" | Video der Sendung vom 25.04.2021 17:30 Uhr (25.4.21) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Alexander Diepold erinnert an deportierte Sinti aus München. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de., Quelle: BR

Echtes Leben

Leben im "Madhouse"

25.04.2021 | 29 Min. | UT | Verfügbar bis 25.04.2022 | Quelle: Das Erste

Im "Madhouse" in München leben unterschiedlichste Jugendliche zusammen. Gegründet hat sie der Sozialpädagoge Alexander Diepold, später weitete er das Betreuungsangebot gezielt auf Sinti- und Roma-Familien aus. Ausgegrenzt wird hier niemand.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: