Fernsehfilm: Stiller Abschied | Drama über Demenzerkrankung | Video der Sendung vom 24.07.2021 08:15 Uhr (24.7.21) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Szene aus "Stiller Abschied", Quelle: WDR/ARD Degeto

Fernsehfilm

Stiller Abschied | Drama über Demenzerkrankung

24.07.2021 | 90 Min. | UT | Verfügbar bis 24.10.2021 | Quelle: WDR

Charlotte Brüggemann kann man eine "Powerfrau" nennen: Seit dem Tod ihres Mannes leitet sie die familieneigene Firma für luxuriöse Fertighäuser.
Auch mit Anfang 70 denkt sie nicht an Ruhestand, obwohl ihr Sohn Markus als Mitinhaber gerne mehr Verantwortung tragen würde. Dann machen ihr kleine Aussetzer zu schaffen: Mal steigt Charlotte in ein falsches Auto, mal kommt sie in Hauspantoffeln ins Büro. Und es wird schlimmer. Charlotte leidet an fortschreitender Demenz. Sie will das aber nicht wahrhaben. Hilfsangebote ihrer Familie schlägt sie aus und reagiert aggressiv. Doch Charlotte kann nur geholfen werden, wenn sie selbst es zulässt.

Darstellung: