Kontraste: Klimawandel, Hitze und Hungersnot | Video der Sendung vom 15.07.2021 22:15 Uhr (15.7.21)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

People visit the unofficial thermometer reading 133 degrees Fahrenheit/56 degrees Celsius at Furnace Creek Visitor Center on July 11, 2021 in Death Valley National Park, California. An excessive heat warning was issued for much of the Southwest United Sta, Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Kontraste

Klimawandel, Hitze und Hungersnot

15.07.2021 | 8 Min. | Verfügbar bis 15.07.2022 | Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Die Kinder essen Reste von Ledersandalen oder geriebene Kaktusblüten. Viele von ihnen sterben, weil auf den ausgetrockneten Feldern einfach nichts mehr wächst. Madagaskar erlebt derzeit die schlimmste Dürre seit 40 Jahren, hinzu kommen heftige Sandstürme. Der Klimawandel habe den Inselstaat vor der Küste Afrikas hart getroffen, sagen Klimaforscher. Und sie warnen: dieser mache lebensbedrohliche Hitzewellen wahrscheinlicher und häufiger. Es sind zukünftige Generationen und Menschen in besonders armen Ländern, die den Preis für die globale Erderwärmung als erstes bezahlen.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: