Kulturjournal: Tanz trotz Abstand: Der Schweriner Ballettänzer Richard Jones | Video der Sendung vom 15.03.2021 22:45 Uhr (15.3.21) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Richard Jones mit der Choreografie "R" beim Ballettabend "Esperanza" am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin., Quelle: Mecklenburgisches Staatstheater/Silke Winkler Foto: Silke Winkler

Kulturjournal

Tanz trotz Abstand: Der Schweriner Ballettänzer Richard Jones

15.03.2021 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 15.03.2022 | Quelle: NDR

Bei keiner anderen Kunstform ist der körperliche Kontakt so wichtig wie beim Tanz. Deshalb traf der Corona-Lockdown das Ballett hart. Sie durften nicht mehr vor Publikum auftreten, saßen zu Hause fest oder durften nur unter strengen Hygiene-Auflagen trainieren. Richard Jones ist Tänzer in Schwerin am Mecklenburgischen Staatstheater. Im Frühling 2020 musste eine geplante Premiere abgesagt werden und schließlich auch die gemeinsamen Proben. Im Sommer kam die kurzfristige Rückkehr auf die Bühne. Jetzt laufen die Proben in Kleingruppen. Im Kulturjournal berichtet Richard Jones von seinem Corona-Jahr.

Darstellung: