Kulturjournal: TikTok: Von der Spaß-App zur Polit-Plattform | Video der Sendung vom 22.02.2021 23:00 Uhr (22.2.21) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ein Mädchen hält ihr Smartphone in den Händen, auf dem sie in der Kurzvideo-App TikTok geöffnet hat., Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Kulturjournal

TikTok: Von der Spaß-App zur Polit-Plattform

22.02.2021 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 22.02.2022 | Quelle: NDR

Am Anfang war TikTok nur eine Spaß-App. Mittlerweile hat sie sich auch zur Polit-Plattform entwickelt, auf der jeder seine Meinung verbreiten und Millionen von Menschen erreichen kann. Juan Carlos Medina Serrano, Datenwissenschaftler in München, hat die Rolle von TikTok bei den US-Wahlen und den Black-Lives-Matter-Protesten untersucht. In Russland vernetzen sich aktuell junge Nawalny-Anhänger über die Plattform und auch in Deutschland nehmen politische Inhalte auf TikTok zu. Könnte TikTok auch bei uns im Superwahljahr eine Rolle spielen?

Darstellung: