Morgenmagazin: Brinkhaus legt sich nicht auf Kanzlerkandidaten fest | Video der Sendung vom 12.04.2021 05:30 Uhr (12.4.21) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ralph Brinkhaus, CDU, Vorsitzender CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Brinkhaus legt sich nicht auf Kanzlerkandidaten fest

12.04.2021 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 12.04.2022 | Quelle: WDR

Der Fraktionsvorsitzende der Union, Ralph Brinkhaus (CDU), hat sich in der Debatte um den künftigen Kanzlerkandidaten von CDU und CSU nicht auf CDU-Chef Armin Laschet oder den CSU-Vorsitzenden Markus Söder festgelegt. "Beide Kandidaten haben mein Vertrauen, weil wir haben zwei gute Kandidaten."
"Wir haben ein Luxusproblem als Union, und das ist erst einmal gut, und beide unterscheiden sich inhaltlich kaum, das haben sie gestern auch vor dem Vorstand gezeigt", betonte der Fraktionschef. "Insofern setze ich darauf, dass wir heute im Laufe des Tages, dass wir im Laufe der Woche dann auch entsprechend ein gutes Ergebnis kriegen", erklärte Brinkhaus.
CDU und CSU wollen bei getrennten Sitzungen über die Ansprüche ihrer jeweiligen Parteivorsitzenden Laschet und Söder auf die Kanzlerkandidatur beraten. Beide Politiker hatten am Sonntag ihre Bereitschaft zu einer Kandidatur für Kanzlerkandidat bei der Bundestagswahl im September bekundet. In den Umfragen erreicht CSU-Chef Söder derzeit höhere Beliebtheitswerte als der CDU-Vorsitzende Laschet.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: