SWR1 Leute: Nora Eckert | Opernkritikerin und Transsexuelle | Kämpft für die Gleichberechtigung von queeren Menschen | Video der Sendung vom 18.05.2021 15:40 Uhr (18.5.21)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

SWR1 Leute mit Nora Eckert, Quelle: SWR

SWR1 Leute

Nora Eckert | Opernkritikerin und Transsexuelle | Kämpft für die Gleichberechtigung von queeren Menschen

18.05.2021 | 32 Min. | Verfügbar bis 18.05.2026 | Quelle: SWR

Um der Bundeswehr zu entgehen, zog ein neunzehnjähriger Nürnberger 1973 nach West-Berlin und hier begreift der vermeintlich schwule Mann, dass er transsexuell ist. Das gehört zur Geschichte Nora Eckerts, die über ihren Geschlechterwechsel in allen Facetten schreibt. Von der Selbstbehandlung mit Hormonen bis zum demütigenden Begutachtungsprozess, dem sie sich unterziehen musste, um auch "offiziell" Frau zu sein. Und bis zum Glücksgefühl eine "dritte Möglichkeit" zu leben. Sie arbeitete im legendären Nachtclub Chez Romy Haag - der Geliebten David Bowies. Hier kamen alle vorbei: Bryan Ferry, Nina Hagen, Mick Jagger, Grace Jones, Freddie Mercury und Bette Middler. Der Arbeitsplatz, die Eintrittskasse wurde für Nora Eckert zur Bühne. Darüber schreibt sie in "Wie alle, nur anders. Ein transsexuelles Leben in Berlin". Und sie setzt sich für die Gleichberechtigung von Queers ein.
Moderation: Nicole Köster

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Mehr aus der Sendung

Darstellung: