SWR1 Leute: Prof. Bénédicte Savoy | Kunsthistorikerin | Plädiert für eine neue und gerechte Museumskultur | Video der Sendung vom 26.03.2021 13:40 Uhr (26.3.21)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bénédicte Savoy, Quelle: SWR

SWR1 Leute

Prof. Bénédicte Savoy | Kunsthistorikerin | Plädiert für eine neue und gerechte Museumskultur

26.03.2021 | 41 Min. | Verfügbar bis 26.03.2026 | Quelle: SWR

Der Kunstraub Napoleons in Deutschland war das erste große Forschungsthema der Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy. Kunstraub, Kolonialzeit und Museumsgeschichte sind ihr ein besonderes Anliegen. 2018 veröffentlichte sie einen Bericht über die Rückgabe afrikanischen Kulturerbes. Emmanuel Macron hatte die Studie bei ihr und dem senegalesischen Ökonomen Felwine Sarr in Auftrag gegeben. "Wenn Artefakte zurückgegeben werden, geht es auch um Respekt und Vertrauen", sagt Bénédicte Savoy. In Stuttgart beschäftigt sich aktuell die Werkstatt-Ausstellung "Schwieriges Erbe" im Linden-Museum mit der württembergischen Kolonialgeschichte. Die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy lehrt an der Technischen Universität Berlin und am Collège de France in Paris.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Mehr aus der Sendung

Darstellung: