dokumentationen: Sommerreise Afrika: Überleben mit Corona | Video der Sendung vom 06.08.2020 21:45 Uhr (6.8.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Nairobi: Ein Frau geht an einem Wandgemälde vorbei, das über die Gefahren des Coronavirus informiert., Quelle: Brian Inganga/ dpa

dokumentationen

Sommerreise Afrika: Überleben mit Corona

06.08.2020 | 29 Min. | Verfügbar bis 06.08.2025 | Quelle: PHOENIX

Lockdown in Südafrika - einer der strengsten weltweit. Die Reportage zeigt, wie sehr das Coronavirus die Armen trifft und soziale Ungleichheit verstärkt. Die Corona-Krise hat den internationalen Reiseverkehr völlig zum Erliegen gebracht. In den afrikanischen Nationalparks sind kaum noch Touristen unterwegs. In den Townships, in denen sich in der Vergangenheit die meisten Menschen mit Gelegenheitsjobs durchschlugen, gibt es jetzt gar keine Arbeit mehr. Der Hunger und die Verzweiflung wachsen - katastrophale Lebensbedingungen, die Social Distancing unmöglich werden lassen. Sandra Theiß, ZDF-Korrespondentin in Johannesburg, Südafrika, und Timm Kröger, ZDF-Korrespondent in Nairobi, Kenia, zeigen eindrücklich, unter welch widrigen Bedingungen Afrikas Bevölkerung gegen das Virus kämpft.

Darstellung: