phoenix vor ort: Jens Spahn: "Der Start der Impfkampagne war schwierig" | Video der Sendung vom 29.01.2021 10:00 Uhr (29.1.21)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU),  und Lothar Wieler, Präsident Robert Koch-Institut (RKI), geben eine Pressekonferenz zur aktuellen Coronavirus-Lage., Quelle: Kay Nietfeld

phoenix vor ort

Jens Spahn: "Der Start der Impfkampagne war schwierig"

29.01.2021 | 85 Min. | Verfügbar bis 29.01.2026 | Quelle: PHOENIX

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat in der Bundespressekonferenz zugegeben, dass die Verteilung des Corona-Impfstoffes nicht so angelaufen sei wie ursprünglich geplant. Bisher wurden rund 2,2 Millionen Impfdosen verteilt. Spahn begrüßte die anstehende Zulassung des Präparats von Astrazeneca als dritten Impfstoff in der EU. Er sei einfacher in der Handhabung. Im zweiten Quartal 2021könnten voraussichtlich zwei weitere Stoffe zugelassen werden.

Darstellung: